Unser Team

Fotos: Ahlström Photographie

Die folgenden Kurzportraits geben Ihnen einen Überblick auf die Persönlichkeiten, die als Team hinter der Montessori Schule Fehmarn stehen. Im Sinne unseres Bestrebens nach Transparenz und Vertrauen untereinander, erfahren Sie gerne mehr im persönlichen Kontakt.

Wir freuen uns darauf Ihre Kinder und Sie bald kennenzulernen.

Claus Weilandt – Geschäftsführer der gemeinnützigen Schulträgergesellschaft

Mein Name ist Claus Weilandt. Seit der Gründung der Montessori-Schule Fehmarn im Jahr 2016 bin ich Geschäftsführer der gemeinnützigen Trägergesellschaft. Mit der vierköpfigen Gründungsgruppe haben wir die Schule 2016 erfolgreich zum Start gebracht. Meine Aufgaben an der Schule sind u.a Finanz und Personalwesen. Dazu bin ich im ständigen Austausch mit dem Schulleitungsteam und den Kollegen. Ursprünglich komme ich aus der Landwirtschaft und habe lange meinen landwirtschaftlichen Betrieb bewirtschaftet. Inzwischen verbringe ich den größten Teil meiner Arbeitszeit mit Aufgaben in der Schule. Darüber hinaus bin ich als kaufmännischer Geschäftsführer für einige Personengesellschaften tätig.
Seit 2010 lebe ich auf der Insel Fehmarn. Mein Sohn besucht die Montessori-Schule Fehmarn.

Bettina Moritz – Schulleiterin

Mein Name ist Bettina Moritz. Ich bin Schulleiterin und Gründungslehrerin der Montessori-Schule Fehmarn, staatlich examinierte Lehrerin für die Primar- und Sekundarstufe mit den Fächern Deutsch, Englisch und LER (Lebensgestaltung, Ethik, Religionskunde) sowie Lerntherapeutin. Durch meinen Trainerschein im Breitensport habe ich ebenfalls eine Lehrbefähigung für das Fach Sport. Ich unterrichte seit nunmehr 10 Jahren Erwachsene und Schüler aller Altersstufen von der 1.-10. Klasse im staatlichen und privaten Schulsystem. Ich begann meine Lehrerlaufbahn als selbstständige Lehrerin verschiedener privater Lerninstitute. Danach unterrichtete ich drei Jahre an einer Haupt- und Realschule in Berlin. Im Anschluss arbeitete ich zwei Jahre an einer staatlichen Gemeinschaftschule (1.-10.Klasse) im Land Brandenburg und wechselte dann schließlich vor zwei Jahren an eine Grundschule in Berlin Spandau, an der ich Klassenlehrerin einer 4. und 5. Klasse sowie einer „Willkommensklasse“ für Kinder nichtdeutscher Herkunft war. Hier begann ich bereits mit großem Erfolg jahrgangsübergreifend mit Montessori-Materialien zu arbeiten und entschloss mich aus dieser Begeisterung heraus, berufsbegleitend mein Montessori-Diplom zu absolvieren. Im Jahr 2016 zog ich schließlich mit meiner Familie nach Fehmarn, um die Montessori-Schule Fehmarn mitzugründen.

Shamani Schulte – Grundschullehrerin, Sonderpädagogin, Mitglied im Schulleitungsteam

Mein Name ist Shamani Schulte, gebürtige Hamburgerin und seit Sommer 2018 auf Fehmarn gestrandet. In Hamburg habe ich mein Studium und den Vorbereitungsdienst für das Lehramt an Sonderschulen absolviert. Neben der Erziehungswissenschaft habe ich das Fach Sozialwissenschaften und die speziellen Förderschwerpunkte geistige Entwicklung, Lernen, Sprache und emotional-soziale Entwicklung studiert. Zusätzlich zu meiner Ausbildung als Lehrerin habe ich eine Fortbildung in autismusspezifischer Verhaltenstherapie abgeschlossen. Mit der Montessori-Pädagogik kam ich bereits zu Beginn meines Studiums in Kontakt. Im Masterstudium entschied ich mich dann, begleitend das Montessori-Diplom beim Norddeutschen Montessori-Landesverband zu absolvieren. Die Begeisterung für die kindliche Entwicklung und individualisiertes, selbstständiges Lernen hat mich dann im Jahr 2018 an die Montessori-Schule Fehmarn getrieben. Seitdem arbeite ich als Lerngruppenleitung des 1. und 2. Jahrgangs, koordiniere die sonderpädagogische Förderung und wirke im Schulleitungsteam mit.

Viola Schmidt – Sekundarstufenlehrerin, Mitglied im Schulleitungsteam

Mein Name ist Viola Schmidt und ich bin seit März 2019 im Team der Montessori-Schule Fehmarn. Als gebürtige Fehmaranerin wurden die Grundlagen im Familienbetrieb meiner Eltern für meine jetzige Arbeit gelegt: Gemeinsam ist man stark, alle fassen mit an, jeder gibt sein Bestes.
Reformpädagogik ist seit Studienzeiten neben Mathematik mein Steckenpferd. Fortbildungen und Erfahrungen habe ich in der Montessori- und Waldorfpädagogik, im nicht-direktiven Lernen nach Rebecca und Mauricio Wild sowie bezüglich „Ich entscheide!“ in der Neuen Schule Hamburg der Sängerin Nena genossen. Nach zehnjähriger Atempause von der Regelschule als selbständige Freie Autorin, Mutter, Nachhilfelehrerin, Schulbegleitung in Kurbetrieben, Natur- und Landschaftsführerin sowie Mentaltrainerin bin ich dankbar, die Montessori-Schule Fehmarn im Aufbau begleiten zu dürfen. Ich finde sowohl das engagierte Team als auch die motivierten und freundlichen Schülerinnen, Schüler und Eltern einfach klasse. So macht Schule Spaß und kann gelingen. Zwei eigene Kinder durfte ich bereits in die Selbständigkeit begleiten, sie gehen mittlerweile ihre eigenen Wege.

Yvonne Siegel – Schulsekretärin, Assistentin der Geschäftsführung

Vorstellungstext folgt…

Ayse Arun – Grundschullehrerin

Mein Name ist Ayse Arun. Als deutsch/türkische Doppelstaatlerin besuchte ich sowohl in der Türkei als auch in Deutschland die Schule. Nach meinem Studium der Erziehungswissenschaften in Dortmund, arbeitete ich als Gründungsmitglied und Grundschullehrerin an einer bilingualen Grundschule im Elsass/Frankreich. Es ergab sich die Gelegenheit, die dabei gesammelten Erfahrungen als Dozentin, an der Freiburger Pädagogischen Hochschule an angehende Lehrerinnen im bilingualen Bereich weiterzugeben.
Weitere 12 Jahre verbrachte ich in Berlin, zunächst an einer Global Education School und lernte daraufhin den reformpädagogischen Ansatz an einer Montessorischule kennen und schätzen. Daraufhin erwarb ich mein Montessori-Diplom. Seit März 2020 lebe und arbeite ich auf Fehmarn und freue mich auf die Mitarbeit als Lerngruppenleiterin und Fachlehrerin an der Montessorischule Fehmarn im kommenden Schuljahr.

Anna Willms – Sekundarstufenlehrerin, Spanischlehrerin

Mein Name ist Anna Willms. Ich bin staatlich anerkannte Lehrerin der Sekundarstufen 1 und 2 und unterrichte mit viel Freude die Fächer Deutsch, Spanisch und Kunst. Die beiden Staatsexamen legte ich 2010 und 2012 in meiner Heimatstadt Aachen ab. Im Anschluss zog es mich nach Berlin, wo ich sechs Jahre als Lehrerin tätig war. Ich sammelte wichtige Erfahrungen als Fach- und Klassenlehrerin, engagierte mich in der LRS-Förderung, leitete den Fachbereich Spanisch und die Kunstprofilklasse. 2016 lernte ich an einer freien Montessorischule die Vorteile und Möglichkeiten der Montessori-Padagogik kennen und blieb dieser fortan treu. Das individuelle Lernen und die ganzheitliche Betrachtung junger Menschen sind für mich zentrale pädagogische Aspekte, die ich nicht mehr missen möchte. Seit Mai 2020 lebe ich gemeinsam mit meinem Partner Mathias und unserer kleinen Tochter Marie auf Fehmarn.

Carmen Atherton – Englischlehrerin

Mein Name ist Carmen Atherton und ich habe seit Sommer 2019 den Englischunterricht der Klassen 1-6 übernommen.
Ich bin auf unserer schönen Sonneninsel Fehmarn geboren und aufgewachsen, habe dann jedoch zunächst eine Ausbildung zur Erzieherin in Hamburg absolviert, in Heidelberg einen privaten Kindergarten mit aufgebaut und später in Kiel und Sydney studiert.
Mein Lehramtsstudium habe ich im Jahr 2000 in den Fächern Englisch, Musik und Religion abgeschlossen und arbeitete danach an einem Forschungsinstitut im Bereich der Persönlichkeitsförderung und Suchtprävention an Schulen sowie in der Koordinationsstelle für schulische Suchtprävention an der Erstellung von Schulprogrammen mit.
Seit 2002 unterrichte ich an verschiedenen staatlichen und privaten (Montessori) Schulen in der Grund- und Sekundarstufe vorrangig Englisch und war auch in der Erwachsenenbildung tätig. Besonders seit ich lernte, wie unser Gehirn wirklich eine Sprache erwirbt, bin ich immer wieder neu begeistert zu sehen was passiert, wenn Englisch gehirngerecht gelernt wird.
Ich freue mich sehr darüber, den Aufbau dieser Schule miterleben und mitgestalten zu können.

René Leipnitz – Lernbegleiter

Mein Name ist René Leipnitz. Seit Gründung der Montessori-Schule Fehmarn im Jahr 2016 bin ich Lernbegleiter und habe berufsbegleitend mein Montessori Diplom erworben. Ferner beende ich in diesem Jahr mein Lehramtsstudium an der Universität Potsdam mit dem Bachelor of Education in den Fächern Politik/Wirtschaft und Arbeitslehre/Technik. Vor meinem Studium absolvierte ich eine Ausbildung als Rechtsanwaltsfachangestellter und arbeitete sieben Jahre als leitender Angestellter in einem Förstereibetrieb im Land Brandenburg.

Anika Jaudzim – Lernbegleiterin

Mein Name ist Anika Jaudzim. In der Montessori-Schule bin ich als Freiarbeitsassistentin tätig.
Nach meinem Schulabschluss absolvierte ich erfolgreich eine Ausbildung in der Hotellerie und auch die Schulungen zum Ausbilder für Hotel- und Gaststättenberufe mit anschließender Ausbilder-Eignungs-Prüfung. Ich entwickelte und plante betriebsinterne Schulungen für Auszubildende und führte diese durch. Danach ging ich für knapp drei Jahre nach London und arbeitete dort an einer Hotelrezeption und im Büro. Nachdem ich weitere zwei Jahre in einem Hotel am Timmendorfer Strand arbeitete, verschlug es mich nach Hamburg in eine Public Relations Agentur als Sekretärin und später als Buchhalterin, nachdem ich erfolgreich an der VHS Hamburg die Module zur Finanzbuchhalterin bestand. Nach vier Jahren in einer Großstadt wie Hamburg brauchte ich unbedingt wieder etwas frische Seeluft und wie es der Zufall so wollte, wurde in einer fehmarnschen Ferienanlage eine Sekretärin gesucht …. und gefunden. Während meine Kinder noch klein waren, unterstützte ich später meine Großmutter bei der Leitung und Unterhaltung ihrer Pension. Mit Beginn der Schulzeit meiner jüngeren Tochter begann ich das pädagogische Studium der Bildungswissenschaften, dass zu einem sehr interessanten Hobby wurde. Zeitgleich startete ich mein Arbeitsleben in der Burger Grundschule als Schulbegleitung. Als dann die Montessori-Schule ins Leben gerufen wurde, durfte ich ein Kinde an dieser unserer Schule betreuen. Im Sommer 2016 stieg ich als festangestellte Freiarbeitsassistentin mit ein. Inzwischen hatte ich einen Basiskurs in Montessoripädagogik, sowie den Diplomkurs erfolgreich abgeschlossen.
Als ich im August 2016 an meinem ersten Montessori-Kurs teilnahm, wusste ich dass ich genau so mit Kindern arbeiten möchte. Die Art und Weise, wie ich mit meinen eigenen Kindern lebte, bekam einen Namen.

Christine Witthuhn – Lernbegleiterin

Mein Name ist Christine Witthuhn und ich bin studierte Erziehungswissenschaftlerin mit den Schwerpunkten Inklusionspädagogik und professionelles Bildungsmanagement im Kontext Schule. Meine Begeisterung für die Arbeit mit Kindern zeigte sich bereits während meines Bachelorstudiums der Pädagogik und Psychologie. 2016 absolvierte ich meinen Master an der Universität Potsdam und arbeitete dort im Anschluss als Gründungsberaterin mit jungen Studierenden zusammen. Zuletzt koordinierte ich ein Projekt des Qualitätspakts Lehre für Mentoring und Tutoring an der Freien Universität Berlin. 2019 bin ich in mit meinem Partner Mario und meinen zwei kleinen Kindern Pablo und Helena auf die Insel gezogen und wir haben hier ein neues Zuhause gefunden. Ich freue mich sehr, dass ich mein reformpädagogisches Wissen in die neue Tätigkeit als Lernbegleiterin an der Montessori Schule Fehmarn einbringen kann. In naher Zukunft möchte ich gerne das Montessori Diplom berufsbegleitend erwerben.

Tanja Schröder – Lernbegleiterin

Mein Name ist Tanja Schröder. Ich wurde in Oldenburg/ Holstein geboren und besuchte dort die Realschule. Nach dem Abschluss arbeitete ich 1 Jahr auf Mallorca und fasste dort den Entschluss eine Ausbildung zur Erzieherin zu absolvieren. Nach dem Abschluss arbeitete ich in den Marli – Werkstätten Lübeck und der Fachklinik Heiligenhafen in Wohngruppen mit Menschen mit besonderem Förderbedarf. Nachdem meine Tochter Neele geboren wurde, war ich als Tagesmutter zu Hause tätig und anschließend im DRK- Kindergarten Burg. Mit Einschulung meiner Tochter auf die Montessori- Schule entschied ich mich das Montessori-Diplom zu erwerben und bin seitdem erst als Schulbegleitung tätig gewesen und seit August als Lernbegleitetin im Jahrgang 1+2.

Fotos: Ahlström Photographie

Der Lehrer muss passiv werden, damit das Kind aktiv werden kann.

Maria Montessori